Informationen über die immer blühenden Mandevillas

Mandevilla suaveolens - Lemaire

Mandevilla laxa

Quelle: Wikipedia

Mandevilla Sorte: Opale Citrine

weltweit die erste und einzige gelbe Mandevilla: Diamantina Opale Citrine

ab 2017 sind die ersten Sorten in verschiedenen orangen Farbtönen erhältlich (im Bild Diamantina Opale Orange Coral)

Herkunft und Verbreitung der Mandevilla/Dipladenia

Die Gattung der immer blühenden Mandevillas (Synonym: Dipladenia) stammt ursprünglich aus Südamerika und umfasst über 100 Arten. Sie gehören zur Familie der Apocynaceae (Hundsgiftgewächse). Im 19. Jahrhundert wurden die ersten Exemplare einer kletternden, weiss blühenden Mandevilla laxa nach Europa gebracht vom britischen Diplomaten Henry John Mandeville. Aber Züchtung und Verbreitung dieser Gattung kamen erst Ende des 20. Jahrhunderts richtig in Schwung, weil die Mandevillas Vorzüge haben, die wieder voll im Trend liegen.

Aussehen und Eigenschaften

Die Blätter der Mandevilla sind ledrig, glänzend und satt dunkelgrün. Die trichterförmigen Blüten erscheinen vom Frühling bis zum ersten Frost. Das Farbspektrum umfasst viele Schattierungen von Weiss, Rosa, Rot, und seit einigen Jahren ist sogar eine gelbe Sorte erhältlich. Die Pflanzen enthalten einen weissen, giftigen Milchsaft, welcher nur bei Verletzung der Triebe oder Blätter austritt. Die rübenartigen Wurzeln funktionieren als Wasserspeicher.
Ursprünglich ist die Mandevilla eine Schling- oder Kletterpflanze, die aufrecht wächst, wenn sie eine Kletterhilfe zur Verfügung hat. Einige Sorten können ohne Kletterhilfe als Hängepflanze verwendet werden. Bei neueren Züchtungen sind auch Sorten mit kompaktem, aufrechtem Wuchs vorhanden (Diamantina Jade-Serie).

Aktuelle Mandevilla-Züchtungen

Unter der Marke Diamantina kommen aktuell die innovativsten Serien auf den Markt: Es gibt kompakte buschige Typen, strauchartige, dazu kletternde oder hängende und solche, deren wilder Wuchs in kein Schema so richtig passt. Auch die Blüten variieren in Form, Grösse und Farbe. Die Marke Diamantina hat 2011 als Weltneuheit die erste gelb blühende Sorte präsentiert (Diamantina Opale Citrine), welche an der Internationalen Pflanzenmesse IPM 2011 mit dem Neuheitenpreis für die beste neue Kübelpflanze ausgezeichnet wurde. Seit 2013 werden neue, grossblumige Typen lanciert, welche je nach Sorte kletternd oder strauchartig wachsen.
Im Januar 2016 erhielt die Marke Diamantina an der IPM Essen den zweiten Neuheitenpreis für die Sorte Diamantina Opale Orange Coral. Eine weitere Auszeichnung für die herausragende Züchtungsarbeit folgte bereits im Februar 2016 am Salon du Végétal in Agers: In der Kategorie „Neue Pflanzen“ hat Diamantina Jade Orange Coral die Auszeichnung „Innovert Argent“ gewonnen. Diese beiden ab 2017 erhältlichen Neuheiten bereichern das Mandevilla-Sortiment mit den bis anhin fehlenden apricot-orangen Farbtönen.
Auch in Zukunft dürfen wir neue, aussergewöhnliche Sorten für Balkon und Terrasse erwarten.
Der Züchter der Mandevilla-Serie Diamantina ist die französische Firma SAS Lannes et Fils. Die Sundaville-Serie stammt vom Japanischen Züchter Suntory.